Shiatsu

Jahrtausende alte fernöstliche Medizin, verknüpft mit dem Wissen der modernen Medizin.

Methode

Die Behandlungsmethode kommt aus Japan und bedeutet "Fingerdruck". 

Sie ist eine anerkannte Methode der Komplementärmedizin.

Anwendungsgebiete

  • Zur unterstützung der Entwicklung von Babys und Kindern
  • In der Schwangerschaft
  • Bei Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, Nackenverspannung und vielem mehr
  • Bei chronischen oder akuten körperlichen Beschwerden
  • Bei Schlafproblemen und Energielosigkeit
  • Bei seelischen Belastungen, Stress oder Lebenskrisen
  • Genesung nach Krankheit oder Unfall
  • Und, das liegt mir sehr am Herzen, allgemeine Förderung der Gesundheit!

Wie wirkt Shiatsu

Die gesunden Kräfte im Menschen werden auf körperlicher, seelischer und geistiger Ebene angesprochen, unterstützt und gestärkt. Durch die achtsame und angemessene Berührung wird der Energiefluss wieder hergestellt und Blockaden werden aufgelöst.

Behandlungsablauf

Der Patient liegt in bequemen Kleidern auf einem Futon. Es werden spezielle Techniken, wie der senkrechte Daumendruck, Gelenkrotationen und -mobilisationen eingesetzt.

Die Behandlung dauert ca. eine Stunde.